Newsletter abonnierenWir rufen Sie zurück

Presse - Aktuelle Meldungen

Schneller Start ins CRM - eine Erfolgsgeschichte mit juwi, ec4u und Microsoft Dynamics CRM 2011

“Bei vielen Cloud-Lösungen ist man im Mietmodell gefangen. Bei Dynamics CRM können wir jederzeit auf ein hybrides Betriebsmodell umsteigen. Das ist für uns ein wichtiges Stück Investitionssicherheit.” Jan Thauer, Business Analyst in der juwi-Gruppe.

 

Als sich die beiden Firmengründer Fred Jung und Matthias Willenbacher 1996 bei einem Windkraft-Projekt in der Pfalz über den Weg liefen, war es ein Treffen unter Gesinnungsgenossen. Beide träumten davon, den Energiebedarf ganzer Nationen ohne Umweltverschmutzung zu decken. Dann ging alles ganz schnell: 1996 wurde die Jung & Willenbacher Windenergie GmbH gegründet – die Urahnin der heutigen juwi-Gruppe. Waren es anfangs Windkraftprojekte, kam drei Jahre später der Geschäftsbereich „Fotovoltaik“ hinzu. Es folgten Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie, energieeffizientes Bauen und Stromvermarktung. Heute beschäftigt die juwi-Gruppe in 15 Ländern mehr als 1.800 Mitarbeiter und zählt zu den weltweit renommiertesten Projektdienstleistern für erneuerbare Energien.

Eine Folge des rasanten Wachstums war, dass einige organisatorische Aufgaben zunächst provisorisch gelöst wurden. Kundenmanagement war beispielsweise lange Zeit ein Thema, das in den verschiedenen Sparten höchst unterschiedlich gehandhabt wurde. Die Methoden und Prozesse konzernweit zu harmonisieren, gehört zur Zeit zu den größeren Herausforderungen der juwi-Gruppe.

Und wie verlief das Projekt? Fragen wir Jan Thauer:

JUWI im Interview

Der Text ist ein Auszug aus der gesamten Case Study von juwi, Microsoft und ec4u. Zur Case Study.